x

Vermittlungsablauf

VORGEHEN EINER ADOPTION

Haben Sie unter einem unserer Hunde Ihren Favoriten entdeckt? Für eine seriöse Vermittlung sind sorgfältige Abklärungen erforderlich.

So läuft eine Vermittlung ab:

1. Kontaktaufnahme

Melden Sie sich per E-Mail, Telefon oder via Chat, um weitere Informationen zu erhalten und Fragen zu stellen.

2. Formular ausfüllen

Das untenstehende Formular können Sie auch ohne vorgängigen Erstkontakt ausfüllen. Rückgabe an info@melampo.ch. Damit klären wir Grundsätzliches zur Hundehaltung und Ihrer Einstellung dazu ab. Stimmt unsere Vorstellung zur ​Hundehaltung überein, wird ein Termin zur Vorkontrolle vereinbart.

3. Vorkontrolle

Die Vorkontrolle wird durch einen unserer Helfer in der Regel bei Ihnen Zuhause durchgeführt. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation gibt es dafür andere Möglichkeiten. Bei diesem Gespräch soll die ganze Familie, bzw. alle im gleichen Haushalt lebenden Personen, anwesend sein. Es geht darum, dass wir den zukünftigen Platz kennenlernen, weitere Fragen beantwortet und zusätzliche Informationen abgegeben werden können. Wird der besuchte Platz für den entsprechenden Hund als geeignet angesehen, dann kommt eine Vermittlung zustande.

4. Vertrag

Unsere Hunde werden nur mit Schutzvertrag bzw. Übernahmevertrag abgegeben und von beiden Vertragsparteien unterzeichnet. Die vermittelten Hunde dürfen weder verkauft, noch ohne unser Einverständnis an Drittpersonen weitergegeben oder eingeschläfert werden. Auch möchten wir immer informiert sein, an welcher Adresse welcher Hund lebt. Wohnungswechsel sind uns zu melden. Falls ein Hund aus irgendeinem Grund nicht mehr in seinem Zuhause bleiben kann, suchen wir eine gemeinsame Lösung zu Gunsten des Hundes.

Die Schutzgebühr für unsere kastrierten Hunde beträgt CHF 750.00; für Welpen/Junghunde bzw. unkastrierte Hunde CHF 550.00.

Welpen/Junghunde reisen aufgrund ihres Alters unkastriert ein. Die neuen Besitzer verpflichten sich, diese zum gegebenen Zeitpunkt auf ihre Kosten kastrieren bzw. sterilisieren zu lassen.

5. Transport

Unsere Hunde reisen, professionell betreut, mit einem speziell ausgerüsteten Auto-Hundetransporter in die Schweiz ein. Einzelne kommen mit dem Flugzeug in Begleitung von Flugpaten. Hunde, die aufgrund der Vorgaben nicht im Passagierraum mitfliegen können, werden nach Möglichkeit zu zweit in einer grösseren Flugbox transportiert. Wir setzen sowohl beim Autotransport als auch im Flugzeug keine Medikamente ein. Bei jeder Ankunft sind unsere Helfer vor Ort, um Mensch und Hund zu unterstützen. Den neuen Besitzern wird der Hund mit Heimtierpass übergeben sowie wichtige Informationen für die ersten Stunden und Tage abgegeben.

6. Nachkontrolle

Nach einiger Zeit findet eine Nachkontrolle bei Ihnen Zuhause statt, um zu sehen, wie sich der Hund eingelebt hat und wie es ihm geht.

Bei Fragen oder Schwierigkeiten können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.


Bedenken Sie jedoch, dass wir alle ehrenamtlich arbeiten und darum nicht 24h erreichbar sind. Wir setzen alles daran, Sie und Ihren Hund optimal zu begleiten.